KSB "bewegte" die Fritz-Erler-Siedlung

Wie lassen sich Alltagsbeschwerden vermeiden und wie bleibt man mit einfachen Übungen fit für den Alltag? Diese und weitere Fragen beantwortete Bettina Schönling beim jüngsten Frühstück im Stadtteilcafé in der Kreuztaler Fritz-Erler-Siedlung. Christian Janusch vom Kreissportbund gab vorab einen kurzen Einblick ins Programm "Bewegt ÄLTER werden in NRW" und machte deutlich, wie wichtig Bewegungsangebote auch für die ältere Generation noch nicht. Die Frauen und Männer nahmen die Tipps dankbar an und griffen gleich selbst zu Ball und Gymnastikband. Gut eine Stunde bewegten die KSB-Mitarbeiter die Gäste, die sich anschließend auf das stärkende Mittagessen freuten.
Wie lassen sich Alltagsbeschwerden vermeiden und wie bleibt man mit einfachen Übungen fit für den Alltag? Diese und weitere Fragen beantwortete Bettina Schönling beim jüngsten Frühstück im Stadtteilcafé in der Kreuztaler Fritz-Erler-Siedlung. Christian Janusch vom Kreissportbund gab vorab einen kurzen Einblick ins Programm "Bewegt ÄLTER werden in NRW" und machte deutlich, wie wichtig Bewegungsangebote auch für die ältere Generation noch nicht. Die Frauen und Männer nahmen die Tipps dankbar an und griffen gleich selbst zu Ball und Gymnastikband. Gut eine Stunde bewegten die KSB-Mitarbeiter die Gäste, die sich anschließend auf das stärkende Mittagessen freuten.