Erfolgreicher Kreisjugendtag in Hilchenbach

Auch die Sportjugend NRW kam – Starterpaket an J-Team überreichtVorstand KJT

Ein voller Erfolg war der Kreisjugend-Tag der Sportjugend Siegen-Wittgenstein – der Jugendorganisation innerhalb des Kreissportbundes Siegen-Wittgenstein. Für den 17. Mai 2019 hatten die Verantwortlichen der Sportjugend alle Jugendabteilungen der Sportvereine im Kreis in die Turnhalle des TuS Hilchenbach geladen. 40 Vertreter der insgesamt 368 Jugendabteilungen (von insgesamt 453 Sport-Vereinen im Kreis) kamen der Einladung nach. „Die Zahl ist sicherlich ausbaufähig, aber dafür dass wir heute einen Neuanfang gestartet haben, sind wir sehr zufrieden“, so die Fachkraft für „NRW bewegt seine Kinder“ und Jugendverbandsarbeit, Daniel Ruiz.

Das Hauptaugenmerk lag bei der Veranstaltung auf der Verabschiedung einer neuen Jugendordnung und der Wahl eines Jugendvorstands. Und dies gelang in außergewöhnlicher Form, denn der neue Jugendvorstand umfasst nun 12! Personen. Petra Trogisch von der Judo-Vereinigung Siegerland, die seit 15 Jahren ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagiert ist, wurde zur ersten Vorsitzenden gewählt und hatte bereits eine eindringliche Botschaft für alle parat: „Ich freu mich sehr über das Vertrauen und die neue Aufgabe! Aber unser Ziel ist muss es ein, mehr junge Leute für uns zu gewinnen und bei den nächsten Wahlen in zwei Jahren einige Positionen entsprechend neu zu besetzen. Wir sind hier schließlich bei der SportJUGEND. Der aktuelle Vorstand werde die Weichen legen, damit demnächst an eine jüngere Generation übergeben werden kann“, so Petra Trogisch weiter.

Die weiteren Posten wurden wie folgt besetzt: Andreas Send (SG Alchetal) wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt. Bettina Herring (TV Obersdorf-Rödgen) agiert ab sofort als Kassenwartin und Nathalie Klein (TVG Buschhütten) ist ab sofort die Jugendsprecherin der Sportjugend. Abgerundet wird der Vorstand von den acht! Beisitzern Arthur Lauble, Jutta Mühlnickel, Markus Flender, Nadine Nehring, Anna-Lena Fischer, Rolf Herring, Monika Kreutz und Melanie Suhm.
Auch von Seiten des KSB-Vorstandes gab es Glückwünsche: „Das ist ein guter Tag für die Sportjugend! Setzt euch Ziel, steht dafür ein und engagiert euch! Dann werdet ihr den Kinder- und Jugendsport im Kreis weiterbringen“, so die zweite Vorsitzende des KSB Ulla Belz.

Zusätzlich konnten die Anwesenden sich an einem kleinen Sportprogramm im Vorfeld des parlamentarischen Teils ausprobieren, bei dem man Slahpipes, eine RedDot-Anlage, eine Torwand und Wickinger-Schach testen konnte. Anja Mertens vom Kreisjugendring, die ebenfalls der Einladung gefolgt war, beriet die Anwesenden außerdem über diverse Fördermöglichkeiten, Aktionen und Maßnahmen, die Jugendleiter-Card und vieles mehr.

Zum Abschluss übergab die zweite Vorsitzende der Sportjugend NRW Lisa Druba, die für die Veranstaltung extra aus Essen angereist war, dem neuen J-Team (Jugend-Team) der Sportjugend ein Starterpaket, mit das J-Team in Eigenverantwortung Aktionen und Projekt organisieren kann. Darunter fällt auch die anstehende Fahrt zu den Ruhr-Games am 20. Juni mit anschließendem Cro-Konzert. „Ich bin total begeistert von der Art und Weiße wie die Sportjugend Siegen-Wittgenstein diesen Kreisjugendtag organisiert hat. Das habe ich noch nicht oft in dieser Form gesehen. Sonst sitzt man ja eher sehr Steif in einem Plenum – hier war alles sehr angenehm, locker und dem Umfeld entsprechend passend in einer Turnhalle mit Matten, Böcken und Bänken, auf denen man Platz nehmen konnte. Wirklich toll, nochmal Glückwunsch dafür und viel Erfolg für die Zukunft“ so Lisa Druba abschließend!

 

Wenn ihr mehr Bilder vom Kreisjugendtag sehen möchtet, besucht uns auf Facebook unter www.facebook.com/SportjugendKSBSiWi  oder Instagarm unter www.instagram.com/sportjugend_siwi/?hl=de