Kreissportbund Siegen-Wittgenstein e.V., Bismarckstraße 45, 57076 Siegen, Telefon: 0271/41115 • E-Mail: info@ksb-siegen-wittgenstein.de

       

190523kreisjugentag3

Neues Aus- und Fortbildungsprogramm für 2020 ist fertig

Neues Jahr – neues Programm: Der Kreissportbund Siegen-Wittgenstein hat jetzt sein Aus- und Fortbildungsprogramm für das Jahr 2020 vorgestellt; und das ist prall gefüllt: Insgesamt 60 verschiedene Veranstaltung warten auf Übungsleiter, Trainer und interessierte Vereinssportler – vom C-Basismodul über Rehabilitationssport bis hin zum Vereinsmanagement. „Da ist für jeden etwas dabei“, freute sich Ottmar Haardt, Vorsitzender des KSB Siegen-Wittgenstein, bei der Vorstellung des neuen Programms, das sich an insgesamt 450 Vereine des gemeinnützig organisierten Sports im Kreis Siegen-Wittgenstein richtet.

Den Beginn machen die Jüngsten, Anfang Februar startet in Bad Laasphe die Sporthelfer I-Ausbildung, die sich insbesondere an Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren richtet, die erstmals im Verein aktiv werden möchten. Ein Dauerbrenner ist die Übungsleiter-C-Ausbildung als Grundlage für das „Übungsleitergeschäft“. Im Frühjahr und im Herbst stehen jeweils ein Basis- und ein Aufbaumodul an, die insgesamt 50 Teilnehmern Platz bieten. „Gerade diese Kurse sind sehr beliebt, deshalb raten wir Interessierten, sich möglichst zeitnah anzumelden“, so Ottmar Haardt. Neu im kommenden Jahr: Erstmals werden beide ÜL-C-Lehrgänge im so genannten „Blended Learning“-Verfahren durchgeführt, das heißt, dass es neben Präsenzphasen auch online-gestützte Lernphasen geben wird. Das wiederum ermöglicht den Teilnehmern flexibleres Lernen und geringere (Fahrt-)kosten.

Wie in den Vorjahren finden fast alle Angebote im Rahmen der Verbundaußenstelle des Sportbildungswerks im Landessportbund NRW mit den Kollegen des Kreissportbundes Olpe statt. Im Nachbarkreis findet daher auch im März wieder das Basismodul Rehabilitation sowie im Anschluss daran das Aufbaumodul Orthopädie statt. Die Ergänzungsausbildung Prävention sowie das Zertifikat Bewegungsförderung in Sportverein und Kita runden die Ausbildung auf der zweiten Lizenzstufe ab.
Wer seine bestehende Übungsleiterlizenz verlängern möchte, kann im kommenden Jahr kreisübergreifend aus mehr als 30 Angeboten auswählen – angefangen vom Erste-Hilfe-Kurs mit neun oder 15 Lerneinheiten über Erlebnispädagogik in der Halle oder der freien Natur, Krafttraining mit Kettlebells, Koordinationsförderung, Wassergewöhnung, Rücken-/Core-Training, Achtsamkeit, Faszien, Sturzprophylaxe bis hin zum Mentalcoaching ist für nahezu jeden Geschmack etwas dabei. Das Wochenende-Seminar „Fit für die Vielfalt“ sowie das Haltungstraining „Ernst mach doch nur Spaß!“ richtet sich besonders an Vereine, die im Themenfeld Integration unterwegs sind. Im Kalender freibleiben sollte auch der Samstag, 6. Juni, wenn in Olpe wieder das „Summer Special Fitness“ mit einem prall gefüllten Tag aus Action, schweißtreibenden Workouts und spannenden Trends und Themen stattfindet. Ganz unter dem Motto „Probier mal was Neues…!“
Apropos neu: Als einer von 20 Kreisen landesweit bietet der Kreissportbund Siegen-Wittgenstein im kommenden Jahr erstmals eine kostenlose Ausbildung zum so genannten „Ehrenamtsmanager“ an. In insgesamt 30 Lerneinheiten – davon jeweils die Hälfte als Präsenz- und Online-Phase – wird aufgezeigt, wie eine systematische Mitarbeiterentwicklung im Verein funktionieren kann. Nicht fehlen dürfen letztlich die beliebten Kurz-und-gut-Seminare zu verschiedenen Themen rund ums Vereinsleben, die der KSB gemeinsam mit dem Ehrenamtsservice des Kreises Siegen-Wittgenstein anbietet. Zu den „Dauerbrennern“ Finanzmanagement und Vereinsrecht werden die Themen „Prävention sexualisierte Gewalt“ sowie erstmals „Social Media im Sportverein“ angeboten.

Auf der Internetseite des Kreissportbundes (www.ksb-siwi.de) steht die komplette Broschüre zum Download bereit und wird auf Wunsch als gedruckte Version verschickt. Online buchbar sind alle Angebote zudem unter www.sportangebote-siegen.de oder telefonisch beim KSB unter 0271/41115.