Sexualisierte Gewalt an Jungen und Mädchen kann in allen Bereichen unseres alltäglichen Lebens auftreten und ist somit ein gesellschaftliches Querschnittsproblem. Auch der organisierte Sport, der einen wichtigen Teil unserer Gesellschaft ausmacht, stellt sich dem Problem.

  

Wir als Kreissportbund machen uns auf dem Weg ins Qualitätsbündnis um ein Zeichen gegen sexualisierte Gewalt im Sport zu setzen!

 

Qualitätsbündnis

 

Es ist unser Schutzauftrag als Bünde, Vereine sowie als Trainer und Trainerin eine gewaltfreie Atmosphäre im Verein zu schaffen und alle Mitglieder und Mitarbeiter*innen für das Thema sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen im Sport zu sensibilisieren. 

Zudem ist es wichtig als Sportverein oder Sportverband Maßnahmen zur Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Sport für die besonders zu schützende Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen zu erarbeiten, diese zu erkennen und in der Vereinsstruktur zu verankern. 

 

Um auch unseren Vereinen bei dem Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“ und auf dem Weg zum Qualitätsbündnis zur Seite zu stehen, bietet der KSB Siegen-Wittgenstein allen Trainer*innen, Mitarbeiter*innen und Sportler*innen

  • Beratung
  • Fortbildungen
  • Unterstützung z.B bei Projekten

Mehr Infos zu den Fortbildungen finden Sie unter

https://www.meinsportnetz.nrw/kinder-jugendliche/kinder/kinder-und-jugendschutz/

 

Was ist sexualisierte Gewalt?

 

 

Bei allen Fragen rund um das Thema sexualisierte Gewalt und das Qualitätsbündnis wenden Sie sich gerne an

Vanessa Buck

Fachreferentin und Koordinierungsstelle im Qualitätsbündnis gegen sexualisierte Gewalt im Sport

Telefon: 0271/41115

E-Mai Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 logo_qualitätsbündnis_1.png