Kreissportbund Siegen-Wittgenstein e.V., Bismarckstraße 45, 57076 Siegen, Telefon: 0271/41115 • E-Mail: info@ksb-siegen-wittgenstein.de

       

190523kreisjugentag3

Förderprogramm "Moderne Sportstätte 2022"

Rund 300 Millionen Euro will die Landesregierung über die kommenden drei Jahre verteilt für die Renovierung, Modernisierung und Sanierung vereinseigener Sportstätten zur Verfügung stellen. Andrea Milz, NRW-Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, stellte das Programm den Vertretern der Kreis-, Stadt- und Gemeindesportbünden ausführlich vor. Den elf Kommunen im Kreis Siegen-Wittgenstein stehen im Rahmen des Programms rund 4,5 Millionen Euro - zusätzlich zur Sportförderpauschale - zur Verfügung, je nach Größe der Kommune zwischen 300.000 Euro (für Bad Berleburg, Burbach, Erndtebrück, Freudenberg, Hilchenbach, Bad Laasphe, Neunkirchen, Wilnsdorf) und 1,4 Millionen für die Stadt Siegen.

Die Verteilung obliegt zunächst den Stadt- und Gemeindesportverbänden in enger Abstimmung mit dem Kreissportbund und im Einvernehmen mit der Kommunalverwaltung. Die Beteiligten dieser drei Institutionen stellen eine Liste mit Förderempfehlungen auf, die sie an die Staatskanzlei weiterleiten, die wiederum nach Beratung mit dem Landessportbund die Förderung über die NRW-Bank zur Verfügung stellt.

In den nächsten Wochen will der Vorstand des Kreissportbundes Siegen-Wittgenstein einen detaillierten Fahrplan für die Abwicklung des Programms vor Ort erstellen. Wichtig ist dabei vor allem, die Stadt- und Gemeindesportverbände sowie die Kommunalverwaltungen von Anfang an mit ins Boot zu holen und ein gemeinsames Verfahren in Gang zu setzen, das die lokalen Wünsche und Gegebenheiten im Kreisgebiet berücksichtigt. Frühestens ab dem 1. Oktober können Anträge über das Online-Förderportal des LSB eingereicht werden.

>> Das Sportstättenförderprogramm im Überblick

>> Fördersummen nach Kommunen

>> Entwurf der Förderrichtlinie

>> Anlage zum Entwurf der Förderrichtlinie