Kreissportbund Siegen-Wittgenstein e.V. | Bismarckstraße 45, 57076 Siegen | Tel. 0271/41115 | E-Mail: info@ksb-siwi.de

Terminkalender

Ausbildung Sporthelfer/in I
Vom Samstag, 12. März 2022
Bis Sonntag, 13. März 2022
Aufrufe : 523

Du möchtest in (D)einem Sportverein aktiv werden? Als Sporthelfer*in hast Du die Möglichkeit, die Übungsleitung bei der Planung und Durchführung von sportlichen Angeboten sowie bei Veranstaltungen und Projekten für Kinder und Jugendliche zu unterstützen. In einer Hospitation lernst Du einen Sportverein näher kennen, erlebst Übungseinheiten live mit und erhältst die Möglichkeit, das Gelernte bzw. Deine Ideen miteinzubringen.Du bringst deine Ideen ein und neue Trends in Spiel-, Sport- und Freizeitangebote ein und gestaltest die Angebote aktiv mit. Unter fachlicher Begleitung findest Du den Einstieg um Teilgruppen oder Stundenanteile mit Kindern oder Gleichaltrigen anzuleiten.

Besondere Hinweise:

Die Ausbildung richtet sich an Jugendliche im Alter von 13 - 17 Jahren. Eine Vereinsmitgliedschaft ist eine gute Voraussetzung, aber nicht Bedingung.Die SH*INI Ausbildung bietet den Einstieg in das Qualifizierungssystem des organisierten Sports. Im Anschluss an die SH*INI- Ausbildung kann die SH*INII- Ausbildung absolviert werden. Damit ist die Anerkennung für das Basismodul der Übungsleiter*in-C-Lizenz geschafft.

Du erhältst in der Ausbildung ein Sporthelfer*innen-T-Shirt. Bitte gebe bei Deiner Anmeldung Deine Größe an.

Diese Maßnahme wird gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans NRW.

Inhalt

Das kommt auf mich zu:

  • Aufgaben- und Tätigkeitsfelder
  • Hospitation im Sport

Darum will ich mich engagieren:

  • meine Motive!

Damit setze ich mich auseinander:

  • Wie ticken Kinder und Jugendliche?

Das brauche ich:

  • ein Repertoire an kleinen und großen Spielen.
  • Methoden für die Praxis.
  • Wie plane ich ein Sportangebot?

Ich nehme mit:

  • Kommunikation ist das A und O.
  • Grundwissen zu motorischen Grundlagen, z.B. koordinative Fähigkeiten.
  • Sicherheit geht vor.
  • Reflexion – was klappt gut? Wo fühle ich mich sicher? Mich selbst zu hinterfragen bringt mich voran.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • wachsen in die neue Rolle als Anleiter*in für Kinder- und Jugendgruppen hinein
  • lernen, was es heißt einen Lehrgang mitzugestalten
  • lernen vor Gruppen zu stehen, und mit diesen Bewegungs-, Spiel- oder Sportangebote durchzuführen
  • bekommen Fachwissen, methodische Tipps und Kniffe mit auf den Weg
  • erleben mit viel Bewegung in der Ausbildung was es heißt, Sportangebote so anzuleiten, dass alle mitmachen können und Spaß haben
  • lernen in ihrem Vereinspraktikum die Einsatzmöglichkeiten im org. Sport kennen und gewinnen einen Einblick in die Tätigkeiten von ÜL

Anmeldung direkt >> hier

Go to top